DSW 12 – Schwimmabteilung

2. Internationale Darmstädter Frühjahrsschwimmfest

Am Wochenende fand im Schwimmleistungszentrum des DSW 1912 Darmstadt das 2. Internationale Darmstädter Frühjahrsschwimmfest statt. In der Traglufthalle am Nordbad absolvierten rund 350 Teilnehmer knapp 2000 Starts. Zu Beginn der Langbahn-Saison diente der Wettkampf als Formtest und als Qualifikationsmöglichkeit für die kommenden hessischen, süddeutschen oder deutschen Meisterschaften.
Mit 25 Siegen bei insgesamt 30 Wettkämpfen in der offenen Klasse waren die Schwimmerinnen und Schwimmer des gastgebenden Vereins DSW 1912 Darmstadt die dominierende Mannschaft. Mit acht ersten Plätzen war Julius Flohr der erfolgreichste Schwimmer der Veranstaltung. Der Lagenspezialist des DSW siegte über 50 m und 100 m Schmetterling, 200 m Rücken, 50 m und 200 m Brust, 50 m und 100 m Freistil und 200 m Lagen. Seine besten Leistungen zeigte er über die kurzen Freistilstrecken in 24,01 Sekunden und 52,86 Sekunden. Die erfolgreichste Schwimmerin des Wochenendes war Selina Celar. Sie siegte über alle drei Schmetterlingsstrecken und über 200 m und 400 m Lagen. Ihre beste Leistung waren die 58,13 Sekunden über 100 m Freistil. Dort musste sie sich nur ihrer Mannschaftskollegin Nina Kost geschlagen geben. Kost bestritt mit Hinblick auf die Schweizer Meisterschaften in zwei Wochen ein vergleichsweise kleines Programm. Sie gewann die beiden kurzen Freistilstrecken (25,66 / 55,71) und war auch über 100 m Rücken nicht zu schlagen. Brustschwimmerin Anna Elendt war über 50 m Brust (32,14 Sekunden) und 100 m Brust (1:11,49 Minuten) siegreich. Lukas Löwel gewann über 50 m Rücken in 26,72 Sekunden und die doppelte Distanz in 58,59 Sekunden. Ebenfalls zwei Siege für den DSW konnte Florian Lippke beisteuern. Er schlug über 100 m Brust in 1:09,33 Minuten und über 400 m Freistil als erster an. Auch außerhalb des Beckens war Lippke zeitweise als Starter und als Sprecher im Einsatz. Mit zwei persönlichen Bestzeiten über ihre Hauptstrecken 100 m und 200 m Brust (1:15,55 / 2:44,21) konnte Neele Knoke überzeugen. Sie siegte über die lange Bruststrecke und musste sich bei den beiden kürzeren Distanzen nur Anna Elendt geschlagen geben. Ebenfalls siegreich war Anna-Fiona Volz. Der DSW-Neuzugang der SG Weiterstadt siegte über 200 m Freistil in 2:12,77 Minuten.
Von den übrigen fünf Titeln in der offenen Klasse ging einer nach Österreich. Snejana Popov von der Kapfenberger Schwimmvereinigung gewann über 200 m Rücken. Auch die TSG 1846 Darmstadt konnte sich mit Max Tertsch über 400 m Lagen über einen Titel freuen.

zurück zur Übersicht


Ansprechpartner

DSW 1912 Darmstadt
Schwimmabteilung
schwimmabteilung@dsw-1912.de